SWEET BRUCE: folgenden textausschnitt löse ich von dem üblihen hintergrund der schwulenszene ab,da ich bekanntlich nicht chwul bin….zumindest gibts keine beweise…Also……….zurück zum wesentlichen: in anbetracht ihrer letzten antwort
seh ich mich gezwungen zu singen: I am, what i am and what i am needs no excusive!

da haben sich aber ein für ihre person doch untypisches zitat ausgesucht. von ihnen hätte ich ja mindestens ein

There ain’t nobody better than me
Can’t you see? Look at me!

erwartet. dies stammt übrigens von divine (1984, i’m so beautiful), einer in schwulitätenkreisen ebenfalls nicht ganz unbekannten künstlerin, so mal nebenbei und ohne excuses bemerkt.

SWEET BRUCE: Die „arme“ freundin von mr love tut mir ehrlich gesagt kein bischen leid…..ich mein….ich will ja niemandem zu nahe tretenaber ich schätz mal das die nippel nich das einzig harte an ihm sind…und wenn es da größenprobleme geben sollte….so wie der redet sieht der Schw*** eines maximalpigmentierten Pornodarstellers klein aus im gegensatz zu seinen nippeln….
Respekt…ich hoffe sie verzeihen mir mister love wenn ich vor neid erblasse….

trotz ihrer nicht vorhandenen schwulitäten machen sie sich aber erstaunlich viel gedanken um den pullermann von unserem love misterchen …